Sonntag, 21. Januar 2007

flags of our fathers

völlig zu unrecht hoch gelobt. viele realistisch anmutende kriegseinstellungen, die aber allesamt zu lang sind. auch hält die kamera bei den unzähligen verletzungen immer drauf. ab 12...

als es langweilig wird, beginnt eine weitere parallelhandlung, in der drei soldaten zu werbe- und geldeintreibezwecken durch die usa geschickt werden. ein schönes bild: die rote erdbeersoße auf der mini-eisskulptur.

die charaktere.. holzschnitt, sagt man gemeinhin. die freundin der hauptperson darf nix sein als nervig. als es kurz vor ende noch ganz kitschig wird, geht ein raunen durch die ersten reihen.

im abspann werden original-s/w-fotos gezeigt, alle sind bis zum letzten namen geblieben.

der vollständigkeit halber werde ich die japan-variante aber dennoch schauen.

zuletzt kommentiert

99 euro
strategie 1: so abel, ich schlage vor, wir teilen...
K. - 19. Feb, 23:35
ich biete mehr...
ich biete mehr...
krabbensaftig - 19. Feb, 22:13

andere märchen




Nick Hornby
A Long Way Down

solange es dunkel ist

was nützt die liebe
in gedanken? 7/10
des teufels general 8/10
saw III 4/10
short cuts 7/10
two for the road 8/10
flags of our fathers 5/10
the departed 6/10
snatch 8/10
the prestige 5/10
wo ist fred? 5/10
winterreise 9/10
lichter der vorstadt 2/10 before sunrise 9/10
casino royale 8/10
så som i himmelen 5/10
ein freund von mir 7/10
good night & good luck 5/10
im juli 8/10
pieces of april 10/10
road to perdition 3/10
road to guantanamo 7/10
the lake house 4/10
under solen 7/10
combien tu m'aimes 6/10

nahrung der liebe


Kleingeldprinzessin
Taschentöne Live


Virginia Jetzt!
Land Unter


Kleingeldprinzessin
Blech & Plastik

archiv

Januar 2007
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 2 
 3 
 4 
 5 
 7 
 9 
10
11
12
13
14
16
17
18
19
20
22
23
24
25
26
29
30
 
 
 
 
 

Suche

 

Status

Online seit 4218 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 19. Feb, 23:35

du und ich und wir alle


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren