Mittwoch, 14. Februar 2007

valentinstag

ich möchte diesen tag nutzen, mit einer alten liebe zu brechen. ich hatte sie im letzten jahr sehr lieb gewonnen, besonders der zwanglose umgang und das schicke aussehen trieben mir tränen der freude in die augen und bauchkribbeln, wenn ich sie eine weile nicht gesehen hatte. das war es jetzt also, ich erkläre diese phase für mich für beendet.

ab morgen werden alle beiträge, literaturhinweise und cd-tips, links und das ganze andere netzgut auf der seite

berblog.blogsport.de

veröffentlicht. ihr seht, es ändert sich nicht viel, der name ist geblieben, so leicht kommt man also von alten verehrungen nicht los.

da ich weiß, dass einige von euch dieses blog abonniert haben (mit rss feeds und so), ist dies auch der hinweis, die entsprechenden links zu ändern.

gründe kann ich ja einmal im persönlichen gespräch vorbringen, wenn es von interesse ist. das layout habe ich gestern auf die schnelle in einer kleinen schicht bis 3 uhr nachts festgelegt. vielleicht geschieht da noch was. ich bin gespannt, was ihr meint.

die wichtigste neuerung: theoretisch kann jetzt jeder kommentieren, auch wenn er nicht angemeldet ist. ich hoffe und setze also auf mehr interaktivität.

so bleibt mir, mich von diesen grünen seiten zu verabschieden und mich sehr herzlich bei den beiden initiatoren zu bedanken, die mir das online gestellt haben. ihr seht, das geschenk ist gut angekommen und macht mir großen spaß.

auf bald
konstantin

Dienstag, 13. Februar 2007

odyssee zur see

aka ich verliere den verstand zu land

ich habe heute von a (landsberger allee/petersburger str.) nach b (schloss babelsberg) drei stunden und 15 minuten gebraucht. und war deshalb 1 stunde zu spät bei meiner mündlichen englisch-prüfung, die ich aber gleichwohl im vorbeigehen mitnahm. dabei hatte ich mir eine stunde pufferzone gegönnt, aber gegen das wirklich desatröse krisenmanagement von s-bahn und bvg war das unzureichend.

es gab angeblich einen totalausfall des stellwerks und daher keine züge zwischen westkreuz und potsdam. dafür eine gekonnte umleitung. meine umsteigereihenfolge im einzelnen - verfolgt es gern auf einem bvg-plan nach und fühlt mit mir mit:

1) landsberger allee/petersburger str. - alexanderplatz
2) alexanderplatz - westkreuz
3) westkreuz - schöneberg (ringbahn zurück zur s1)
4) schöneberg - schlachtensee
5) schlachtensee - wannsee (kurz vor wannsee 15 minuten halt auf offener strecke)
6) wannsee - potsdam hbf (ja genau, der schienenersatzverkehr fuhr die zwischenbahnhöfe nicht an. dafür titanik-ähnliche szenen mit halbvollen rettungsbussen, schreienden massen, unwissen auf allen seiten "wat, schienenersatzverkehr? davon weeß ick nüscht."
7) potsdam hbf - schloss babelsberg

und nichts eigenmächtiges dabei, immer nur den umsteigehinweisen der lautsprecherdurchsagen gefolgt.

bei der englisch-prüfung habe ich glücklicherweise - ich nehme immer ganz links, immer. - das richtige thema gezogen, bei einer chance von mind. 1 zu 7. und dann, das darf ich hier bescheiden sagen, brilliert zum thema "idps in georgia"

zurück ging es über

1) griebnitzsee
2) westkreuz
3) innsbrucker platz
4) schöneberg
5) zehlendorf
6) friedrichstraße
7) alexanderplatz

nach hause. also alles in allem 14 mal umgestiegen an diesem tag.

Sonntag, 11. Februar 2007

slavonia zehnter juni neunzehnhundertneun



ich habe beim umzug geholfen, und war wohl zum ersten mal eine tatsächliche hilfe. der umziehende hatte im laufe seines bisherigen lebens derart viele sachen angehäuft, dass zwei große r&w-artige transporter nicht ausreichten, und der ficus, übrigens ein maulbeergewächs, zurückgelassen werden musste.

wir nahmen die ganze wg-einrichtung mit, sodass die wohnhaft bleibenden in den nächsten tagen keine möglichkeit haben werden, sachen in einen schrank zu legen, etwas zu essen oder auch nur irgendwas abzustellen. dass sie überhaupt etwas besitzen, ist schon höchst fraglich, wenn man sich das alles betrachtet, was wir mitnahmen.

ich kann mich nicht beschweren, aber warum ziehen die menschen stets aus der ersten etage in die vierte?

später am tag habe ich zwei bvg-mitarbeitern für eine stunde beschäftigung gegeben. ich hatte etwas zwischen u-bahn und bahnsteig fallengelassen und mich aufgrund der raschen zugfolge am halleschen tor - und auch sonst und überhaupt - nicht getraut, hinabzusteigen, und den wichtigen gegenstand heraufzuangeln. dieser war auch nicht mehr sichtbar. die beiden freundlichen bvgler erschienen bereits nach über 20 minuten, er mitte dreißig, sie wohl auch, aber dick, da sieht man ja älter aus. er stieg hinab und hatte eine mickey-maus-funzel-taschenlampe dabei, mit der er natürlich nicht erfolgreich sein konnte. ich hatte mal eine ähnliche taschenlampe. man konnte eine rote oder grüne plastikscheibe oder beide - schwarzlicht, dachte ich damals - vorschieben und tolle lichteffekte zaubern, puppentheaterbühnen anstrahlen oder auch den playmobilzirkus und das auf der vorderseite aufgedruckte morsealphabet aufsagen bzw. blinken. kurzkurzkurzlanglanglangkurzkurzkurz heißt, das wissen die meisten, sos. die wenigsten wissen aber, was kurzlanglangkurzlangkurz heißt: @, richtig. woher weißt du? der bvgler holte sich eine bedeutend größere, aber unwesentlich hellere lampe aus dem personalraum. aber wieder nix.

insgesamt stand ich mehr als eine stunde frierend auf dem u-bahnhof hallesches tor, also überirdisch, und hoffte und bangte, bis die kälte eine gleichgültigkeit erzeugte, während die bvgler noch fieberhaft (kälte - fieber!) dabei waren.

Freitag, 9. Februar 2007

ingo schulze - simple stories

ein roman aus der ostdeutschen provinz

in der unmittelbaren nachwendezeit in ostdeutschland. biographien erfahren einen bruch (s. auch das bein von enrico/heinrich friedrich) und es passiert viel um alle herum. aber es wird im persönlichen, alltäglichen nicht unbedingt besser.

während das label "roman" gern inflationär gebraucht wird, ist dieses werk tatsächlich ein roman.
erzählt wird aus etwa 15 verschiedenen perspektiven über das leben von über 30 menschen, die selbstverständlich alle irgendwie zusammenhängen.

man sollte es vielleicht in einem zug durchlesen, dann muss man nicht ständig zurückblättern.

Dienstag, 6. Februar 2007

wikipedia wird langsam komplett

hier klicken

Montag, 5. Februar 2007

youtube-film der woche V

ist nicht tatsächlich youtube, aber sehr gut. hab es gestern im kino gesehen und im internet gesucht, dann persönlich auf senduit hochgeladen. das hat arbeit gemacht, also anschauen:

http://senduit.com/476706

viel vergnügen.

vielleicht noch eines: der link gilt nur eine woche. daher ranhalten.

Mittwoch, 31. Januar 2007

hast du's endlich? II

wieder was vom infochannel von gmx.de...

Bayern München trennt sich von Trainer Felix Magath

Laut Informationen der "Bild" trennt sich der deutsche Rekordmeister mit sofortiger Wirkung von Trainer Felix Magath.
Felix Magath ist nicht mehr Trainer beim FC Bayern München.

Felix Magath ist nicht mehr Trainer beim FC Bayern München.
Angeblich soll Meistertrainer Ottmar Hitzfeld der Nachfolger von Magath werden. Magath war seit dem 1. Juli 2004 Trainer der Bayern und gewann je zwei Mal die deutsche Meisterschaft und den DFB-Pokal. Hitzfeld, der die Münchener bereits vom 1. Juli 1998 bis 30.Juni 2004 als Cheftrainer unter sich hatte, soll angeblich bis Saisonende unterschreiben.

Magath hatte den Posten in München am 1.Juli 2004 angetreten. Er gewann je zweimal die Meisterschaft und den DFB-Pokal. Nachfolger bis zum Saisonende wird wahrscheinlich ein alter Bekannter: Ottmar Hitzfeld! Er hatte die Bayern bereits vom 1.7.1998 bis 30.6.2004 trainiert.

Sonntag, 28. Januar 2007

youtube-film der woche IV

http://www.youtube.com/watch?v=7IbV7ad2xgY

http://www.youtube.com/watch?v=S7GGkKpBR-g&eurl=

und dann wäre noch

http://www.senduit.com/

zuletzt kommentiert

99 euro
strategie 1: so abel, ich schlage vor, wir teilen...
K. - 19. Feb, 23:35
ich biete mehr...
ich biete mehr...
krabbensaftig - 19. Feb, 22:13

andere märchen




Nick Hornby
A Long Way Down

solange es dunkel ist

was nützt die liebe
in gedanken? 7/10
des teufels general 8/10
saw III 4/10
short cuts 7/10
two for the road 8/10
flags of our fathers 5/10
the departed 6/10
snatch 8/10
the prestige 5/10
wo ist fred? 5/10
winterreise 9/10
lichter der vorstadt 2/10 before sunrise 9/10
casino royale 8/10
så som i himmelen 5/10
ein freund von mir 7/10
good night & good luck 5/10
im juli 8/10
pieces of april 10/10
road to perdition 3/10
road to guantanamo 7/10
the lake house 4/10
under solen 7/10
combien tu m'aimes 6/10

nahrung der liebe


Kleingeldprinzessin
Taschentöne Live


Virginia Jetzt!
Land Unter


Kleingeldprinzessin
Blech & Plastik

archiv

Dezember 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 

Suche

 

Status

Online seit 4218 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 19. Feb, 23:35

du und ich und wir alle


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren